Slow Life…….so wird das nix

Trauer-S P I E L

von
Angela Detmers

Grau der Himmel, Palme stört
Miese Laune, tu empört
Palme wedelt vielversprechend
Könnte ihr den Stängel brechen

Vögel von der schönsten Pracht
Hab noch keinen umgebracht
Heb ich mir für später auf
Tage lang und Zeit zu Hauf

Leute lächeln unverdrossen
Hätt’ euch gern ins All geschossen
Blödheit hier nicht zu ertragen
Sollte TUI für verklagen

Blumen duften, Farben locken
Keine Lust, im Sand zu hocken
Diese Ödnis ist ne  Qual
Bin mir selbst die letzte Wahl

Seufzen, leiden oder siegen
Keine Lösung hinzukriegen
Jammern ist doch praktisch Ding
Schiebt den Grund nach hinten hin

Gott, jetzt kommt die Sonne raus,
Spielverderber. Will nach Haus.

 

Womit man alles spielen kann…….?!?!? ♠♣♥…Jeder sein König. Ist doch toll.

Heitere Grüße

ad

 

Slow Life………..Beobachtungen einer Nicht-Perfekten

Ich habe Husten. Ich nehme ein Medikament. Man dreht das geöffnete Fläschchen auf den Kopf und in gelassener, fortlaufender Regelmäßigkeit bilden sich dicke, schöne Tropfen….tropf, tropf, tropf…ich brauche 30 an der Zahl. Und womit beauftrage ich meinen Zeigefinger? Auf den Flaschenboden zu trommeln, um aus einem Sekündchen ein Nano-Sekündchen zu erschaffen, damit….ja, wofür? Damit es schneller geht………
Geht es schneller? Nein. Durch das Geklopfe störe ich die Tropfenbildung, es bilden sich Luftblasen, die das Ganze entsprechend verzögern. Das mache ich mindestens dreimal in geschilderter Art und Weise bis mir auffällt, was ich da tue.

Ich muss lachen. Ich gelobe Besserung. Ich nehme den inneren Impuls wahr, in natürliche Abläufe einzugreifen im Sinne von Beschleunigung – in mir tief verwurzelt. Ich atme, wundere mich ein bißchen, sehe der ruhigen Tropfenbildung zu, nehme mein Arznei.
Nachdenklichkeit fliegt mich an, gefolgt von einem Schatten Ungeduld und Unzufriedenheit mit mir und meinem bisher Erreichten. Kurz bevor das selbstkritische Geschwader gedenkt, die Oberhand zu gewinnen, schwenke ich meinen Blick in den sonnigen Garten. Ein tiefer Seufzer, ein leises Lächeln und ich verzeihe mir: So ist das eben mit dem Lernen – viele, viele, viele kleine Schritte…..

Es grüßt ganz herzlich ein geduldig Geduld übender Mensch

ad

 

 

Slow Life………und der Geschmack von Erdbeeren

Jordbaer, Mischtechnik auf Leinwand, 2009, 90 x 70
Jordbaer, Mischtechnik auf Leinwand, 60 x 80, ad

Erdbeeren, hmmm……ein schmatzendes Rot, reinbeißen, Saft die Schnute runter laufen lassen, Süße genießen, Reste mit der Zungenspitze einfangen….das Leben kann so schön sein…..

(Fast schon) sommerliche Grüße

ad