Schnauze halten….oder so…

Stefan Gwildis, der bekannte Sänger und mehr,  empfiehlt als Entspannungstechnik seine

Hamburger Variante.  436

Ich find‘ sie toll.

„Sie kostet nix, du setzt dich einfach hin:
Poller hocken, Schiffe gucken und Schnauze halten

…ist eine schöne Form des Runterkommens.“

Ich sag’s doch: Sprachpurismus!!

Friedliche Grüße
ad

 

Im Rausch der Optionen

Im Rausch der Optionen_bearbeitet-1

Im Rausch der Optionen, 60 x 60, Acryl auf Leinwand, ad

Ist es ein Wunder, dass uns bei all der Optionsfülle ab und an unsere Prioritäten verloren gehen? Sogar unser Mitgefühl scheint zwischendurch in all dem Gewühl verloren zu gehen. Gott sei Dank halten die meisten Ordnung – und haben das Mitgefühl sofort zur Hand, wenn’s drauf ankommt.
Und in diesen Tagen der Flüchtlingsströme kommt es drauf an.

Dankbare Grüße
ad

Vielleicht interessiert?

Hier noch das Inhaltsverzeichnis…

Slow Life Cover

Inhalt

1. Einleitung
2. Von der Schönheit des Unaufgeregten

2.1 Selbstsicherheit

2.1.1 Eigenverantwortung

2.1.1.1 Grundlagen
Bewusstheit und Bewertung
Klarheit braucht Entscheidungen

2.1.1.2 Ich-Kenntnis
Keine Chance dem Drama
IEWI ♥
Hinter den Kulissen

2.1.1.3 Entwicklungsschritte
Abstand ist das halbe Leben
Abgrenzung: Ich Jane, Du Tarzan
Erwachsensein und Reife
Sprachpurismus

2.1.2. Selbstwertgefühl
Selbstliebe
Im Kontakt mit dem eigenen Körper
Achtsamkeit und Selbstfürsorge
Nervenstärke

2.2. Wertekanon
Gelassenheit als Gewinn
Entschleunigung, Muße, Nichtstun
Manieren und Respekt
Dankbarkeit
Stolz und Würde

3. Slow Life – eine verlockende Antwort
Literaturliste
Danksagung

Kontakt

 

Lust auf’s Lesen? Ich würde mich freuen.

Glückliche Grüße
ad