Von Feuer und Wärme

Wann das Feuer „erfunden“ wurde, weiß niemand. Fest steht, dass es bereits in der Steinzeit vorhanden war. Dass mit der Steinzeit passt gut, denn den Anfang machten wohl gegeneinander geriebene Steine von der Sorte, die in just in dem Moment des Reibens die berühmten Funken schlugen. Steinzeit ist immerhin die früheste Epoche der Menschheitsgeschichte und durch die dominierende Überlieferung von Steinwerkzeugen gekennzeichnet – also wärmt uns Feuer schon ziemlich lange.

Abgelöst wurde die Steinzeit übrigens von der Kupfersteinzeit. Vielleicht spielen Sie mal bei Günter Jauch mit – da können Sie ein solches Wissen prima gebrauchen. Um nun doch mal eine Jahreszahl ins Spiel zu bringen: Nach der Kupferära kam die Frühbronzezeit, und zwar im Mitteleuropa so pi mal Daumen 2200 v. Chr.

Und ich gehe jetzt einfach raus in den Garten und zünde das Holz in meinem Feuerkorb an. Vielleicht sollte ich also mit meinem immer mal wieder aufflackernden Fortschrittsbashing ein bisschen zurückhaltender sein. Nicht alles war – und ist – schlecht. Schon klar. Obwohl, dass mit dem da, na, wie heißt es gleich…..also….

Schluß jetzt, ab in die schnellen Grüße
ad

Kommentar verfassen